Gelenkbeschwerden (Arthrose / Rheuma) – Bleiben Sie beweglich

Fühlen Sie sich morgens nach dem Aufstehen „steif“ und unbeweglich? Haben Sie nach körperlicher Arbeit (Garten, Haushalt) Schmerzen in den Knie- oder Hüftgelenken?
Sie spüren feucht- kalte Witterung „in Ihren Knochen“?

Diese Beschwerden sind typisch für rheumatische Erkrankungen und Arthrose und weisen auf einen Verschleiß der Gelenkknorpel hin und können erste Anzeichen einer Arthrose sein.
Sorgen Sie dafür, daß Sie in Bewegung bleiben!

Auch eine spezielle medikamentöse Kur kann Ihre Gelenke nachhaltig schützen, rheumatische Beschwerden lindern und Ihre Beweglichkeit schonend verbessern.

Arthrose – Was ist das eigentlich?

Bei der Arthrose handelt es sich um eine degenerative Gelenkerkrankung, die durch Verschleiß, Abbau und Abnutzung des Gelenkknorpels gekennzeichnet ist.

Betroffen sind vor allem besonders stark beanspruchte Knie- oder Hüftgelenke, manchmal auch die Wirbelsäule, Finger- oder Schultergelenke. Beim gesunden Gelenk überzieht Knorpel als Schutzpolster die Kontaktflächen der Knochen.

Im Gelenkzwischenraum produziert eine Schleimhaut die Gelenkschmiere und sorgt zusätzlich dafür, daß die Reibung möglichst gering bleibt. Mit zunehmenden Alter nutzt sich der wichtige Knorpel unterschiedlich stark ab. Einmal aufgetreten, schreitet die Arthrose weiter fort. Ist der Knorpel abgenutzt, reiben die Knochen aneinander und die Knochenoberfläche nimmt Schaden. Entzündungen und Schmerzen sind die Folge.

Schützen Sie Ihren Gelenkknorpel frühzeitig durch eine spezielle medikamentöse Therapie. Die Selbstheilungskräfte des Organismus werden sanft angeregt

So wirkt die medikamentöse (homöopathische) Kur:

  • Schützt den Gelenkknorpel und fördert die Regeneration
  • Stoppt degenerative Prozesse
  • Unterstützt die Gelenkfunktion
  • Hemmt Entzündungen
  • Lindert rheumatischen Schmerzen
  • Verbessert die Beweglichkeit

Das können Sie selbst dazu beitragen:

  • Viel bewegen – wenig belasten. Sorgen Sie für schonende, regelmäßige Belastung
  • Versuchen Sie Gewicht zu reduzieren, Übergewicht belastet die Gelenke
  • Besonders „gelenkfreundlich“ sind Radfahren oder Schwimmen
  • Stützen Sie sich beim Aufstehen mit den Armen ab
  • Vermeiden sie Fehlbelastungen der Gelenke
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung (viel Vitamine, Vital- u. Ballaststoffe)

Bitte wenden Sie sich an das Praxisteam. Wir beantworten Ihre Fragen gerne und stellen Ihnen einen Behandlungsvorschlag vor.